Laubbäume - Alleebäume – heimische Bäume – kleinkronige Bäume

Beschreibung ...

Wer sich auf die Suche nach einem Laubbaum macht, steht nicht nur vor vielfältigen Entscheidungen, was den Wuchs, die Farbe und die Form desselben angeht, die Suche nach einem  Laubbaum ist auch eine emotionale.
Eigentlich hat jeder Mensch einen Baum, der für ihn eine besondere Erinnerung darstellt. Sei es der Baum, unter dem wir als Kinder Kastanien gesammelt haben, in dem wir geklettert sind oder sogar ein Baumhaus gebaut haben. Vielleicht ist es auch der Baum auf dem Schulhof oder der aus dem Garten  der Großeltern. Bäume werden auch gezielt als Erinnerungsbäume eingesetzt: Hochzeits- und Geburtenwälder erfreuen sich immer größerer  Beliebtheit. Und so verwundert es nicht, dass der Wunsch nach einem Baum in fast jedem Garten besteht. In der Regel sind es Laubbäume, die zu unseren Erinnerungsbäumen werden, wer ist schon auf eine piksende Fichte geklettert und  zum Herzen einschnitzen eignen sich stark harzende Nadelbäume auch nicht wirklich… Die Auswahl ist natürlich erschlagend,   vom bonsaiartigen Minibäumchen bis zum riesigen  Parkbaum ist alles möglich. Es bedarf also einiger Überlegungen, den  richtigen Laubbaum für den eigenen Garten oder auch zum Verschenken zu finden.

Größe:
Neben der Grundsatzfrage über die Standortansprüche des gewünschten Baumes, dürfte die Größe ein nicht zu unterschätzendes Entscheidungskriterium sei.
Bei dem Standort spielt Bodenbeschaffenheit und Qualität eine Rolle und die Frage, wie gut  der Boden Wasser hält, durchleitet oder gar staut. Auch über Licht und Schatten am gewünschten Standort gilt es sich Gedanken zu machen, einerseits wie die Lichtansprüche der Pflanze selbst sind, aber auch wie werden sich die Lichtverhältnisse durch den Baum auf dem Grundstück verändern: Soll Schatten gespendet werden für einen Sitz-, Hof- oder Spielplatz, werden  in Zukunft Haustür und Fenster beschattet?
Wie groß der Baum werden darf, hängt neben dem individuellen Wunsch auch ganz einfach von vorhandenen Platz ab und hier sollte man sich nicht täuschen lassen, wie schnell der vermeintlich kleine Baum, der wohlmöglich eher einem Besen gleicht, sich in 5-10 Jahren zu einer imposanten Pflanze entwickelt.

Blätter:
Weitere Fragen die zu klären sind, gelten der Belaubung. Soll es statt grün lieber rot wie z.B. die Blutbuche Fagus sylvatica“Atropurpurea“ oder gelb wie beispielsweise die Goldakazie - Robinia pseudoacacia“Friesia“ oder auch weißbunt wie z.B. beim Spitzahorn-  Acer platanoides“Drumondii“ sein?

Wuchs:
Auch die Wuchsformen eines Baumes können sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise gibt es sehr schlanke Wuchsformen wie z.B. die Säulen - Hainbuche Carpinus betulus“Fastigiata“ oder auch ganz kugelige Formen ,wie die beiden bekannten Klassiker des modernen  Hausbaumes die Kugelakazie - Robinia pseudoacia“Umbraculifera“ und der Kugelahorn -  Acer platanoides“Globosum“ oder doch lieber breit ausladend wie z.B. der Trompetenbaum - Catalpa bignonioides.

Blüte:
Und dann gibt es natürlich auch blühende Bäume, die sich so mancher als Blütentraum vor dem eigenen Haus vorstellt. Auch hier gibt es eine breite Auswahl, bekannt und beliebt ist der Rotdorn - Crataegus laevigata“Paul`s Scarlet“, er bleibt relativ klein und wird darum vielseitig eingesetzt. Einen wahrer Blütenrausch,  inklusive Blütenschnee nach der Blüte, beschert  die Nelkenkirsche - Prunus serrulata“Kanzan“ mit ihren rosafarbenen Blüten. Von edler Schönheit ist die Magnolienblüte, damit auch der malerisch ausladende Wuchs der Pflanze zur Geltung  kommt, sollte ihr viel Platz eingeräumt werden.
So gibt es viele Möglichkeiten  den eigenen Traumbaum zu entdecken und ins rechte Licht zu rücken. Viel Freude beim Aussuchen, wir beraten Sie gerne!

Unterkategorien in "Laubbäume":

Laubbäume (Alle Größen & Sorten)

Laubbäume werden meist als Hochstämme angeboten. Das heißt die Pflanze hat einen geraden Stamm von ca. 2,00 -2,20m, ab dieser Höhe setzt die Krone an.
Heimische Laubbäume bilden ihren eigenen Stamm mit Krone z.B.  Acer platanoides - Spitzahorn, während viele der Sorten oft erst auf Kronenhöhe veredelt werden, wie z.B. die rotb ...mehr


Heimische Laubbäume

Die Frage was ein heimischer Laubbaum ist, ist eine heikle.  Schon ganze Heerscharen von Wissenschaftlern haben sie diskutiert und darüber gestritten. Mancher Baum ist so weit verbreitet, dass seine ursprüngliche Herkunft nicht mehr eindeutig festzustellen ist. Sich rein auf die Herkunft bei einer Definition dieses Begriffes zu beschränken, greift aber auch zu kurz.  ...mehr


Großkronige Laubbäume

Als großkronige Bäume, Großbäume oder auch Bäume 1. Ordnung bezeichnet man Bäume, die eine Endhöhe von 20-40 m erreichen können. Natürlich ist das individuelle Wachstum standortabhängig. Wie breit sich der jeweilige Baum in der Krone entfaltet ist in erster Linie sortenabhängig. Es gibt sehr schlanke Kronenformen wie z.B. die italienis ...mehr


Mittelkronige Laubbäume

Zu den mittelkronigen Laubbäumen, mittelgroßen Bäumen oder Bäumen 2. Ordnung werden die Bäume gezählt, deren Wuchshöhe zwischen 12 und 20 m liegen. Auch hier hängt das individuelle Wachstum vom Standort ab. Bei optimalen Bedingungen kann sich ein Baum 2.Ordnung durchaus in die nächste Größenordnung hineinwachsen. Die Kronenbreite varii ...mehr


Kleinkronige Laubbäume

Kleinkronige Laubbäume, Kleinbäume oder auch Bäume3. Ordnung werden mit einer Wuchshöhe von 7-12 m definiert. Auch hier muss wieder der Hinweis auf den individuellen Standort erfolgen, von dem das tatsächliche Wachstum abhängt.
Die Kronenbreite ist  sortenabhängig, so gibt es extrem schlanke Bäume wie den Säulenamberbaum (Liquidamba s ...mehr